Previous Page  23 / 33 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 23 / 33 Next Page
Page Background

- 29 -

Kunstwerk in Marmor

Im Rahmen des 850 jährigen Kirchenjubiläums werden die

beiden bekannten Künstlern Budi R. und Salter W. eine

mundgeblasene Statue „Sommer in Marmor“ der

Kirchengemeinde überreichen. Als Standort wurde dafür

bereits die Bergkuppe zwischen Wehrheim und

Paffenwiesbach ausgewählt. Unklar ist allerdings bis jetzt

noch, wer den Sommer dann von hinten sehen wird.

Die letzte gute Nachricht!

Für seine nächste Wahlkampagne 2022 zum Bürgermeister von Wehrheim

plant der derzeitige Amtsinhaber jetzt schon die neue „Neue“ Mitte! Dazu

soll das Bürgerhaus weggesprengt und dort ein Jugendzentrum erster

Klasse errichtet werden. Auf dem Parkplatz des Bürgerhauses, der jetzt

schon beliebter Treffpunkt der Jugendlichen ist, soll ein Riesenrad für

Kinder nach dem Motto "Jetzt gehts rund" dauerhaft aufgestellt werden.

Ebenso geplant ist eine Kleingartenanlage, in der die Jugendlichen den

Anbau sinnbefreiender Nutzpflanzen erlernen sollen. Die Küche des

Jugendzentrums soll vernünftiger Weise erhalten bleiben und - sollte es der

Haushalt zulassen - dann auch mit einem Dosenöffner ausgestattet wer-

den.. So werden keine Wünsche und Ravioli-Dosen mehr ungeöffnet bleiben.

Damit kommt der jung gebliebene Kandidat seinem Versprechen von 2002,

etwas für Wehrheimer Jugendliche und dann auch für seine Enkelkinder zu

tun, endlich nach!

Weiser Wirt hat Weize im Aagebot

Des Bierjerhaus hot en neue Wird. Des is jetz net mehr des bayrisch

Wirtshaus und net mehr de zwaade Friehling, es häßt aafach widder

Biejerhaus. Des is aach gut so.

Nur, was es da se trinke gibt, is es bissje komisch. Es gibt helle un dunkle

„Weisen“, awwer aach „Hefe-Weisen“. So alt is de Wird doch gar net, des

der so „weise“ sei kann. Awwer wenn er rischtisch weise wär‘ wüsst er

aach, des es „Hefeweizen“ haaße duut.