Kreppelnews 2.0

 

Auch außerhalb der 5. Jahreszeit passieren Dinge, die eindeutig eine gewisse Narretei innetragen und es einfach verdienen, hier über das Jahr hinweg erwähnt zu werden. Lacht und freut euch mit uns zusammen über die kleinen aber feinen Artikel unserer Kreppelnews Redaktion.

Sollten euch Themen beschäftigen oder einfallen, so sendet uns eure Vorschläge gerne an kreppelnews@limeskraetscher.de

Annika (Anni) Heinz, das Mitglied mit den vielen Talenten

Ob auf oder hinter der Bühne, auf Annika (Anni) Heinz ist Verlass, wenn es darum geht, gute Laune zu verbreiten. Dabei geht sie oft neue Wege und hat dieses Mal eine musikalische Richtung eingeschlagen. Achtung liebe Leser, der folgende Videoinhalt ist nur für Personen mit närrischem Gehör eine wahre Pracht. Ein Intermezzo, das Seinesgleichen sucht.

Weiterlesen »

Adilette I. - die wahre Apfelblütenkönigin

Liebe Leser, ein wahrer Skandal um die Nominierung der Apfelblütenkönign in Wehrheim wurde seitens der Kreppelnews Redaktion entlarvt. Durch eine einstellige, nicht genau bekannte, Bestechungszahlung gegenüber der Gemeinde Wehrheim und dem Gremium, welches die neue Apfelblütenkönigin bestimmt, wurde die Aufstellung der wahren Apfelblütenkönigin Adilette I. für das Jahr 2024 verhindert. Die Gemeinde Wehrheim hat nach mehrfachen Anfragen seitens der Kreppelnews Redaktion bis heute kein weiteres Statement hierzu abgegeben. Aus Insiderquellen ist jedoch bekannt, dass Adilette I. aufgrund von Genderkriterien und Faschingsgegnern nicht antreten durfte. Die Redaktion wird dieses Thema weiterverfolgen und sich weiterhin für Adilette I. einsetzen, die wahre Apfelblütenkönigin der Narretei.

Weiterlesen »

Verdacht auf Nagetierbefall im Bürgerhaus Wehrheim

Während der letzten 3 großen Fremdensitzungen der Limes-Krätscher im Januar und Februar scheint es wohl einen Nagetierbefall im Bürgerhaus Wehrheim gegeben zu haben. Laut verschiedenster Zeugenaussagen habe sich in den Umkleideräumen der aktiven Mitglieder ein Nagetier niedergelassen. Zuerst fiel dies den Gästen gar nicht auf, da man irrtümlich dachte, es handele sich um einen verkleideten Gast mit entsprechenden Tierkostüm. Erst beim Versuch, den "Gast" anzusprechen und zum Mitfeiern zu motivieren, stellte sich eine sprachliche Hürde in der Kommunikation dar. Bei mehrfachen Trinksprüchen konnten die Aktiven dem "Gast" nur ein leises wohlwollendes Piepsen entlocken. Dazu führte sich das Gasttier auch noch normal närrisch auf, was es ebenfalls extrem schwierig machte, hier eine Aufklärung über den Zustand des Gasttieres zu erhalten. Später am Abend konnte man dann den Namen des Tieres ermitteln. Ein Tollwutfall wurde bei Willy zum Glück nicht festgestellt, jedoch konnte der tierische Gast den aktiven Mitgliedern über den Abend hinweg so einige Liköre entlocken. Willy wird sich wohl auch beim nächsten Mal wieder auf den Fremdensitzungen blicken lassen, und wir bitten alle närrischen Gäste, hier die Augen aufzuhalten und die Verantwortlichen des Abends zu informieren, sobald das wilde Partytier erscheint.

Weiterlesen »

Historische Dokumente

Kreppelzeitung 2018
41 Downloads
Kreppelzeitung 2019
35 Downloads
Kreppelzeitung 2020
33 Downloads
Kreppelzeitung 21 Pdf
37 Downloads